Sonntag, 23. November 2014

Neues aus Kirgistan


Die letzten Wochen ist hier einiges im Land passiert. Von diversen Festlichkeiten bis zu meinen ersten richtig freien Tagen hier. 
Anfang des Monats am 6. November sind wir mit fast allen Bewohnern nach Bischkek gefahren um an der 25 Jahr Feier unserer Partnerorganisation "Ümüt-Nadjeshda" teilzunehmen. Dank einiger Spenden durch eine Schweizer Organisation hat diese Organisation eine Möglichkeit gefunden in einem alten umgebauten Kino große Feste feiern zu können oder andere großer Veranstaltungen durchzuführen. Die meisten der anderen deutschen Freiwilligen arbeiten in dieser Einrichtung die viele verschiedene Zweige hat und Kinder bis zu 18 Jahren betreut und teilweise auch ein Zuhause gibt.
Auf der von uns besuchten Feier wurden verschiedenen Darbietungen gezeigt. Auftritte durch Gastsänger und Tänzer bis hin zu einem einem Theaterstück über die Hochzeit von Manas " kirgisischer Heldenepos" von den Kindern selbst, durch einen deutschen Regisseur inszeniert. Das ganze war ein sehr schöner und interessanter Tag. Danach sind wir zur Visumsverlängerung zur deutschen Botschaft gefahren. Am Abend sind wir in ein Kino gegangen, wo zum 25 Jahren Deutscher Mauerfall verschiedene Filme gezeigt wurden, und zwar nicht schon bekannte Filme sondern etwas unbekanntere , aber sehr interessant.


Letzten Montag haben wir mit unserer Direktorin und ihrer Assistentin im "Bishkek Park", ein großes und modernes Kaufhaus, eine Ausstellung besucht in der wir selbst auch ein Projekt vorgestellt haben. Ausgestellt wurden die Arbeiten und Erzeugnisse von diversen Einrichtungen für Menschen mit Behinderung aus ganz Kirgistan, die gleichzeitig dann auch verschiedene Projekte vorgestellt haben. '




Unser Projekt beinhaltet die Stromversorgung unseres Dorfes, d.h falls die Kommission dieses Projekt für sinnvoll hält kann es durchaus sein, dass wir dafür finanzielle Unterstützung erhalten.
Begleitet wurden die Veranstaltung von verschiedenen Darbietungen, sodass wir einen durchaus sehr interessanten Vormittag in Bischkek hatten. Nebenbei haben wir auch eine Freiwillige aus den USA getroffen die uns viel von ihrer Arbeit erzählt hat. Der Austausch mit anderen Freiwilligen, vor allem aus anderen Ländern ist immer sehr interessant, da viele Sachen mit anderen Augen wahrgenommen werden aber  gleichzeitig auch unglaublich viele Parallelen auftreten. Meist kommt man aus dem reden gar nicht mehr heraus.
Nach der Präsentation ging es dann in meine erste Woche Urlaub hier in Kirgistan. Nach erfolgreicher Zimmerverschönerung und Putzaktion in unser Wohnung in Bishkek habe ich am Dienstag Abend einen Freund aus Indien am Flughafen abgeholt. Mit einem leichten Kulturschock seinerseits sind wir in ein sehr schönes Hotel ein bisschen außerhalb der Stadt gefahren und haben dort eine Nacht verbracht um am nächsten Morgen in ein neues Hotel gebracht zu werden. Ich würde hierbei einfach nur gerne mal anmerken, dass es einfach nur unglaublich war eine vernünftige Dusche, Bett und ein "europäisches" Frühstück zu haben. Habe erst gemerkt wie sehr ich so manche Dinge vermisse als ich sie wieder hier gehabt habe.
Den Mittwoch haben wir dann ein Festival besucht, auf dem Sonja und Ich mit den Bewohnern verschiedene Lieder gesungen haben. 
Das Festival wird durch einen Verein unterstützt. Es findet eine Auswahl der verschiedenen Darbietungen statt, diese werden dann noch einmal Anfang Dezember gezeigt und es gibt verschiedene Preise (Geld) bei gelungener Darbietung. 

Unsere restlichen Pläne ein bisschen das Umland zu erkunden sind leider ...naja ins Wasser gefallen, da es leider echt viel geregnet hat. Außerdem war der junge Mann leider nicht so sehr auf das doch etwas kälterer Wetter eingestellt. So haben wir die Woche mit ganz viel leckerem Essen, in der Stadt rumlaufen und quatschen verbracht. Auch wenn es teilweise ein wenig stressig war muss ich sagen, dass ich eine wundervolle Woche hatte. Mit einem ganz ganz tollen Menschen an meiner Seite. Thank You Siddarth !







lecker indisches Essen im einzigen indischen Restaurant hier in Bishkek




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen